Du siehst mich an
aus deinen leeren Augen.
Du senkst deinen Blick
und versinkst
in Schweigen -
erneut.
Und ich,
ich versinke mit dir.
Hinein in dein Schweigen,
das uns beide umhüllt
und uns vereint.
Denn in der Stille,
da sind wir eins.
Beraubt unserer Gedanken,
entfliehend der Realität,
bis sich die Worte uns
langsam entziehen
und auf unser Schweigen
nichts weiter folgt als
Stille.