OneShot #Sophlix

Wieder einmal verlor ich mich in diesen wunderschönen, blaugrünen Augen, die mich immer wieder in ihren Bann zogen... ,,Sophie? Träumst du mal wieder?", fragte Felix mich lachend. Ich guckte zusammen und schaute ihn nur verwirrt an. ,,Ich hab dich gefragt, ob du gleich mit den anderen und mir mitkommst", half er mir auf die Sprünge. ,,Achso, ja klar!", sagte ich. ,,Wann denn?" ,,In 20 Minuten", meinte er. ,,Was? Als ob!" ,,Doch, ich würde mich mal umziehen", meinte er lachend und mir fiel auf, das ich immer noch meine Jogginghose anhatte. ,,Jaja, bin in 10 Minuten fertig." ,,Schaffst du sowieso nicht!" ,,Sehen wir dann ja!", meinte ich nur, suchte mir schnell andere Klamotten und verschwand im Bad um mich fertig zu machen. Ich zog mich schnell um, schminkte mich nich leicht und öffnete dann die Tür. Gegenüber, an die Wand gelehnt, stand Felix und grinste mich doof an. ,,Was?", fragte ich. ,,Ich hab doch gesagt, das du länger als 10 Minuten brauchst!", meinte er und hielt mir triumphierend sein Handy entgegen. ,,Du hast nicht ernsthaft die Zeit gestoppt oder?" ,,Doch! 11,34 Minuten!" Kopfschüttelnd zog ich mir meine Jacke über und wir machten uns auf den Weg zu Vampiano wo die anderen auch hinkommen wollten. Als ich grade reingehen wollte, hielt Felix mich am Handgelenk fest. ,,Du Soso? Ich muss dir was sagen...", meinte er und guckte auf den Boden. ,,Was ist denn?", fragte ich. ,,Ich... Ach man, mach einfach die Augen zu. ,,Wieso?" ,,Mach einfach, bitte!" ,,Ok...", meinte ich und schloss meine Augen. Kurze Zeit passierte nichts, bis ich plötzlich seine Lippen auf meinen spürte...

------------------------------------------
(geschrieben: 2015 von meiner Freundin für mich)
Sie hat ein offenes Ende gelassen