"Wer sich selbst nicht auf die rechte Art liebt, kann auch andere nicht lieben. Denn die rechte Liebe zu sich ist auch das natürliche Gutsein zu anderen.Selbstliebe ist also nicht Ichsucht, sondern Gutsein." -Musil

Ich habe eine Zeit lang gebraucht, um mich zu akzeptieren, mich so zu nehmen wie ich bin, mich selbst zu lieben.
Natürlich gibt es auch jetzt immer wieder Situationen, in denen man "stolpert". Situationen, in denen man sich denkt:

"warum bin ich nicht so hübsch?",

"warum kann ich das nicht genauso gut?".

...

Und genau in diesen Momenten ist es wichtig, sich immer wieder selbst zu sagen, wie einzigartig man selber ist, wie wichtig man selber ist.

Jetzt ein paar Tipps, die mir geholfen haben, mich selbst zu lieben:

1- Positives Denken
Wenn du gleich davon ausgehst, dass du etwas nicht schaffen kannst, wirst du auch wahrscheinlich scheitern. Deshalb: Ersetze die negativen Gedanken durch positive!

2- Vergleiche dich nicht mit anderen
Du bist einzigartig und wunderbar! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

3- Fehler sind in Ordnung
Fehler gehören zum Leben dazu und lassen sich nicht vermeiden! Lerne aus ihnen und schaue nach vorn!

4- Sei stolz auf dich
Wenn du etwas erreichst, dann sei stolz und feier dich!

Du bist einfach wunderbar!