In diesem Beitrag möchte ich euch ein paar meiner Tipps zum Vermeiden von selbsterzeugtem Prüfungsstress geben :)

1. Das passende Zeitmanagement

Viele meiner Kommilitonen geraten kurz vor den Prüfungen in Zeitnot und verbringen Tag und Nacht in der Bibliothek oder vor dem Schreibtisch. Aber das muss nicht sein. Wenn ihr zu spät mit dem Lernen anfangt, verursacht das Stress und dieser wirkt sich nachweislich negativ auf eure Prüfungsergebnisse aus. Daher mein Tipp: Plant frühzeitig eure Klausurenphase. Ungefähr zwei Monate vor meinen Prüfungen setzte ich mich an meinen Schreibtisch und nehme mir einen Kalender zur Hand. Darin trage ich mir für jede Woche ein Lernziel ein (Zum Beispiel das vollständige Durcharbeiten und Wiederholen der ersten drei Kapitel eines Faches xy). So plane ich die ganzen Wochen bis zur Klausur durch, denn so geratet ich nicht in Zeitdruck und nehme mir nicht zu viel auf einmal vor. Klassischerweise lasse ich mir die letzte Woche vor den Prüfungen frei um in dieser Woche alles noch einmal zu wiederholen.

2. Die Organisation

Auch ein wichtiger Faktor um Prüfungsstress zu vermeiden, ist eure Organisation im Bezug auf eure Zusammenfassungen und Lernmaterialien. Ich persönlich fertige während den Vorlesungen schon Notizen an, die ich später am Tag oder am Wochenende dann durch Graphen, etc. aus den Vorlesungsfolien vervollständige. Alle meine Notizen speichere ich dann in eine zusammenhängende Datei, damit ich sie immer wiederfinden kann und nichts ausversehen auslasse. Ich kann verstehen, wenn diese Methode dem ein oder anderen zu aufwendig ist, aber es zahlt sich aus.

3. Das kontinuierliche Lernen

Gerade bei meinem Studiengang muss ich endlos viele Definitionen auswendig lernen. Daher empfiehlt es sich, frühzeitig mit dem Lernen anzufangen und kontinuierlich das Gelernte zu wiederholen. Ich nehme mir jede Woche am Sonntag Zeit um Dinge rund um die Uni zu erledigen und dazu gehört auch, das Wiederholen meiner Aufzeichnungen der Woche und das Lernen von Definitionen. Wenn ihr also Fächer habt, die verlangen, dass ihr viele Informationen auswendig lernen müsst, empfiehlt es sich wöchentlich einen Teil zu lernen und diesen oftmals zu wiederholen. Hilfreich ist dabei das Lernen mit Karteikarten, da ihr diese problemlos auch mal mit in die Bahn oder in die Mensa mitnehmen könnt.